Skip to main content

Für bessere Interoperabilität von Leittechnik

Gemeinsam an einem Strang

Januar/Februar 2020: Veranstaltungen

Auf verschiedenen Veranstaltungen war CIM und OpenInterface ein Thema. So konnte bei den Tagungen NextGenSCADA und Schutz- und Leittechnik in Berlin Informationen bei den Beteiligten der Initiative abgeholt werden – was auch wahrgenommen wurde.
Auch auf der Messe E-world in Essen waren alle drei Hersteller IDS, Kisters und PSI vertreten. Das Thema CIM war bei Kunden und  Interessenten immer wieder Gegenstand von Fragen.


OI Infotag in Frankfurt >>

29.10.2019

Zu einem Infotag waren die Kunden der beteiligten Hersteller der OpenInterface Initiative geladen. In der „Frankfurter Botschaft“ kamen fast 20 interessierte Vertreter aus der Energiewirtschaft und von Beratungsunternehmen zusammen.

[Mehr]


Konsortium gebildet >>

30.08.2018

Die drei Leitstellen-Anbieter IDS, KISTERS und PSI haben sich zusammengetan und OpenInterface gegründet. Die Initiative hat es sich zum Ziel gesetzt, ein gemeinsames, offen verwendbares CIM-Profil (Common Information Model) zum Austausch von Modelldaten für Verteilnetzbetreiber zu schaffen.

[Mehr]


Rohrprofile in Bearbeitung

28.07.2019
In einem Arbeitsmeeting der OpenInterface-Initiative wurde ein erster Durchbruch für die Festlegung von Rohrprofilen für Gas, Wasser und Fernwärme erzielt. Es gibt also nun einen sinnvollen Ansatz zur Abbildung solcher Modelle in CIM für den Anwendungsfall der Datenübernahme z.B. aus GIS.


Profil GIS RC 1.0 – bereit zur ersten Anwendung

25.10.2018

OpenInterface möchte das Know-how und die Erfahrungen der Mitwirkenden zusammenbringen und darauf basierend Architekturen, Schnittstellen und Formate definieren. Und zwar auf Basis des internationalen CIM-Standards IEC 61970 und 61968. Daten aus dem GIS-System lassen sich damit einheitlich in das Netzleitsystem importieren.